Strom – oder: Ich bin Energy-Man

„Der Zorn Gottes trifft mich direkt am Glockensäckchen und schrappt die enorme Länge meines Geschlechts hinauf Richtung Spitze.“

Jetzt auch bei iTunes „Ein Strauß Fische“.

Wie? Das soll es jetzt schon sein? Ich spüre überhaupt nichts. Komisch. Ich drücke auf die Taste, die mit einem grünen Plus gekennzeichnet ist. Immer noch nichts. Mittlerweile zeigt das Display Stufe 49 an. Das klingt jetzt erst mal wenig. Immerhin geht die Skala bis 999. Aber der nette Herr an der Theke hat mir empfohlen, ich solle es am Anfang nicht übertreiben. Generell kann man vielleicht sagen, dass ich nicht der geduldigste Mensch bin, und genau hier liegt der sprichwörtliche Hund begraben. Erneutes Drücken lässt den Wert auf 121 springen. Ich warte. Auf einmal. Der Mann mit dem Hammer. Der Blitz aus dem Himmel. Ein LKW trifft mich mit voller Fahrt.

Weiterlesen „Strom – oder: Ich bin Energy-Man“

Im Frühtau zu Berge – oder: Von Hügeln und Eiern

„Der Pussy Slap ist (…) ein Akt der Dominanz…“

Ganz ehrlich, ich bin geschockt. Entrüstet. Das geht jetzt aber wirklich zu weit. Ich bin kurz davor mein Facebook-Profilbild zu ändern. Und das will was heißen. Schließlich fordert mich Mark Z. schon seit mehreren Wochen dazu auf, meinen Online-Auftritt zu erneuern. „Lass deine Freunde sehen, wie du heute aussiehst.“ Ganz ehrlich Mark, halt die Fresse. Du kannst mich mal. Ändere du, was du willst. Wie wärs denn zum Beispiel mit den AGBs oder die Tatsache, dass der Messenger mithört, auch wenn das Smartphone im Standby-Modus ist. Komischerweise bekommt man nämlich bei Facebook Werbung, die zu dem passt, was man gerade mit Freunden besprochen hat. Nur so. Google das mal. Ist wahrscheinlich alles reiner Zufall.

Weiterlesen „Im Frühtau zu Berge – oder: Von Hügeln und Eiern“